Coronavirus

Aktuelle Informationen während der Corona Pandemie

Nach oben Scroll-Button

MASKENPFLICHT BESUCHER

Für Besucher (ab vollendetem 14. Lebensjahr)  besteht eine FFP2-Maskenpflicht (ohne Ausatemventil). 
Besucher ab 6 Jahren tragen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz.
Masken sind selbst mitzubringen.

BESUCHERREGELUNG & BESUCHSZEITEN

Besucher*innen müssen unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus einen Nachweis über einen negativen Schnelltest (nicht älter als 24h) oder einen negativen PCR Test (nicht älter als 48h) vorlegen.

Besuchszeit: 13:00 - 19:00 Uhr
Besuchszeit Intensivstation: 14:30 - 18:30 Uhr

Auf der Intensivstation darf jeder Patient*in pro Tag Besuch von einer Person erhalten.

REGELUNG FÜR AMBULANTE PATIENTEN / BEGLEITPERSONEN

Ambulante Patientinnen / Patienten und Begleitpersonen tragen während des gesamten Aufenthalts eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil, diese ist selbst mitzubringen.

BEGLEITPERSONEN 

Medizinisch notwendige Begleitpersonen müssen einen 3G-Nachweis vorlegen. Medizinisch nicht notwenige Begleitungen sind nicht gestattet. Siehe auch unten "Begleitpersonen".

Schwangeren dürfen zu ambulanten Terminen nicht begleitet werden.

Eine begleitende Person bei der Geburt ist gestattet.

ZUTRITT NICHT GESTATTET WENN

  • Absonderungspflicht wegen einer Coronainfektion oder enger Kontakt zu einer infizierten Person vorliegen
  • aktuell typische Syptome einer Coronainfektion vorliegen
    • erhöhte Temperatur oder Fieber
    • Geschmacks-oder Geruchsstörungen
    • Beschwerden der Luftwege wie Atemnot/trockener Husten

 

TESTMÖGLICHKEITEN IM KLINIKUM

Mo - Fr: 05:00 Uhr - 10:00 Uhr

              14:00 Uhr - 17:30 Uhr 

Sa -So und Feiertage14:00 Uhr - 16:30 Uhr

Da keine vorherige Terminvereinbarung notwendig ist, kann es unter Umständen zu Wartezeiten kommen. Personen, die getestet werden möchten, melden sich am Haupteingang des Klinikums innerhalb den angegebenen Zeiten.  

 

Wichtige Informationen zum Thema Corona

Um den Kontakt zu Ihren Freunden und Angehörigen besser halten zu können, stellt die Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH den Patientinnen und Patienten aktuell Telefon und W-LAN kostenfrei zur Verfügung.

Medizinisch notwendige Begleitpersonen müssen einen 3G-Nachweis vorlegen.
Ausschließlich in medizinisch notwendigen Fällen, dürfen sich Patientinnen und Patienten bei Notfällen oder zu ambulanten Terminen von einer Person begleiten lassen. Für diese Begleitpersonen gilt die 3G-Regelung. Medizinische Gründe für eine Begleitung sind körperliche oder kognitive Einschränkungen, sprachliche Barrieren oder komplexe Befund- und Therapiebesprechungen. Minderjährige Kinder dürfen ebenfalls begleitet werden. Medizinisch nicht notwenige Begleitungen sind nicht gestattet.

Der Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests darf nicht älter als 24h, der Nachweis eines negativen PCR Tests darf nicht älter als 48h sein.
 

BESUCHERREGELUNG & BESUCHSZEITEN GERIATRISCHE REHABILITATION

Besuchszeit: 13:00 bis 19:00 Uhr

Besucher*innen müssen unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus einen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR Test vorlegen. Die Tests müssen von einer qualifizierten Teststelle abgenommen werden.

Der Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests darf nicht älter als 24h, der Nachweis eines negativen PCR Tests darf nicht älter als 48h sein.

Es besteht FFP2-Maskenpflicht (ohne Ausatmenventil).

Weiterhin stehen den stationären Patientinnen und Patienten Telefon und Internet kostenfrei zur Verfügung.  

BESUCHSREGELUNG UND BESUCHSZEITEN 


Besuchszeit: 13:00 bis 19:00 Uhr
Besuchszeit auf der Intensivstation: 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Intensivstation: Der Patient/Die Patientin darf pro Tag Besuch von einer Person erhalten.

Besucher*innen müssen unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus einen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR Test vorlegen. Die Tests müssen von einer qualifizierten Teststelle abgenommen werden.

Der Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests darf nicht älter als 24h, der Nachweis eines negativen PCR Tests darf nicht älter als 48h sein.

Es besteht FFP2-Maskenpflicht (ohne Ausatmenventil).

Weiterhin stehen den stationären Patientinnen und Patienten Telefon und Internet kostenfrei zur Verfügung.  

Aktuelle Hinweise für Bezugspersonen im Kreißsaal

Der Vater oder eine andere enge Bezugsperson darf für den Zeitraum der Geburt als Begleitung im Kreißsaal dabei sein. 

Begleitpersonen sind Besuchern gleichgestellt. Es gilt:

Personen ohne Impf- oder Genesenen-Nachweis haben nur mit einem maximal 24 h alten negativen Antigen-Schnelltest bzw. einem maximal 48 h alten negativen PCR-Test Zugang zum Klinikum.

Für die Begleitung im Kreißsaal müssen im Sinne des Infektionsschutzes aller Beteiligten einige Hygienestandards und Regeln eingehalten werden.


Regeln und Hygienestandards:

  • Eine Begleitperson ist mit dem Beginn der regelmäßigen Wehentätigkeit nach Beurteilung der zuständigen Hebamme im Kreißsaal zugelassen.
  • Tragen einer FFP-2-Maske. Diese ist selbst mitzubringen.
  • Die Begleitperson muss vor Betreten des Kreißsaals einen Fragebogen zum Gesundheitszustand ausfüllen und unterschreiben.
  • Händedesinfektion vor dem Betreten und Verlassen des Kreißsaals.
  • Bitte denken Sie an ausreichend Verpflegung (Essen und Trinken) und bringen Sie das Nötigste für die Geburt in einer kleinen Tasche mit. Die Begleitperson sollte das Verlassen des Kreißsaals möglichst vermeiden.

 

Sollte es unvorhergesehen zu einem Kaiserschnitt kommen oder ist der Kaiserschnitt bereits im Voraus geplant, ist die Begleitperson auch im OP zugelassen. 

Grundsätzlich besteht auch immer die Möglichkeit einer ambulanten Geburt im Klinikum Freudenstadt. Hierbei sollte die Betreuung durch einen Kinderarzt und eine Hebamme zu Hause vorab gesichert sein.

Zum Schutz Ihrer Familie und unserer Mitarbeiter möchten wir Sie bitten, die Regeln einzuhalten.


Herzlichen Dank!

Informationsfilm für werdende Eltern

Alles rund um die Geburt im Klinikum Freudenstadt.
Zum Video:

Das Tragen einer FFP-2-Maske ohne Ausatemventil ist für alle Personen verpflichtend und selbst mitzubringen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

 

Testmöglichkeit in den Räumlichkeiten des Klinikums Freudenstadt durch den Kooperationspartner CoronaFlexTest

Montag bis Freitag 05:00 Uhr-10:00 Uhr und  14:00 Uhr - 17:30 Uhr sowie

Samstag und Sonntag zwischen 14:00 Uhr und 16:30 Uhr

Öffnungszeiten an Feiertagen wie am am Wochenende. 

Die Teststelle steht Besuchern stationärer Patienten, Touristen, anderen Besuchern der Region und der Bevölkerung des Landkreises in den Räumlichkeiten des Klinikums Freudenstadt zur Verfügung. Die Corona-Antigenschnelltestes werden vom Kooperationspartner "CoronaFlexTest" durchgeführt.

Da keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich ist, kann es unter Umständen zu Wartezeiten kommen. Besucher die getestet werden möchten, melden sich am Haupteingang des Klinikums innerhalb den angegebenen Zeiten. Bitte beachten Sie, dass sich jeder Besucher (auch diejenigen, die "nur" zum Coronaschnelltest kommen) vorab am Eingang registrieren muss. Um die Registrierung zu beschleunigen, können 

    Hier finden Sie weitere Angebote im Kreis Freudenstadt

     

     

    Aktuelle Pressemitteilungen

    Der internationale Tag der Pflege am 12. Mai soll Wertschätzung und Bewusstsein für die Pflegeberufe schaffen. Wie sieht die Situation im Kreis Freudenstadt aus?…

    Die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, und Gefäßchirurgie lädt am Dienstag, 10.05.2022 um 19:00 Uhr zum Online-Vortrag „Die Operation als Alternative zur Konservation…

    Die Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH ist am 12.05.2022 auf dem ZEIT Campus in Heidelberg vertreten.

    Der Karrieretag für junge Mediziner:innen

    Gleich anmelden!

    Die Freie Wählervereinigung besucht den Teilneubau des Klinikums

    Bei einer Führung durch den Teilneubau des Klinikums informierte sich die Freie Wählervereinigung…

    In der Zeit vom 25.04. bis 05.06.2022 kommt es in der Straße zum Dialyse-Zentrum wegen Straßenbauarbeiten zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Straße und der Gehweg werden…

    Vortrag zu Behandlungsmöglichkeiten bei chronischen Darmerkrankungen
    PD Dr. René Hennig, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Klinikum…