Coronavirus

Aktuelle Informationen während der Corona Pandemie

Nach oben Scroll-Button

ONLINE-VORABREGISTRIERUNG

Für einen schnelleren Einlass ins Klinikum, können Sie sich hier vorab von Zuhause registrieren (z.B. als Besucher, ambulanter Patient oder Begleitperson). 

Vor Ort besteht ebenfalls die Möglichkeit sich digital zu registrieren.

GEPÄCKSERVICE

Gerne können Sie am Haupteingang Gepäck vorbeibringen oder abholen.

BESUCHERREGELUNG & BESUCHSZEITEN

Jeder Patient darf pro Tag Besuch von einer Person erhalten. 

Genesene und geimpfte Besucher zählen hierbei nicht mit. 

Alle Besucher tragen einen medizinischen Mund-Nasenschutz (MNS). Der MNS ist selbst mitzubringen.

In Ausnahmenfällen kann ein Passierschein für den Besuch bei Palliativpatienten, Schwerstkranken oder minderjährigen Patienten über die ärztliche Direktion ausgestellt werden.

Besuchszeiten von 13:00 - 19:00 Uhr

Besuchszeiten Intensivstation von 14:30 - 18:30 Uhr

REGELUNG FÜR AMBULANTE PATIENTEN / BEGLEITPERSONEN

Ambulante Patientinnen/Patienten und Begleitpersonen müssen während des gesamten Aufenthalts einen medizinischen Mund-Nasenschutz (MNS) tragen. Der MNS ist selbst mitzubringen.

BEGLEITPERSONEN

Begleitpersonen werden Besuchern gleichgestellt.

 

Wichtige Informationen zum Thema Corona

Um den Kontakt zu Ihren Freunden und Angehörigen besser halten zu können, stellt die Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH den Patientinnen und Patienten aktuell Telefon und W-LAN kostenfrei zur Verfügung.

BESUCHERREGELUNG & BESUCHSZEITEN GERIATRISCHE REHABILITATION


Jeder Patient darf pro Tag Besuch von einer Person erhalten. 

Genesene und geimpfte Besucher zählen hierbei nicht mit. 

Alle Besucher tragen einen medizinischen Mund-Nasenschutz (MNS). Der MNS ist selbst mitzubringen.

Besuchszeit ist von 13:00 bis 19:00 Uhr.

Besuchszeit auf der Intensivstation von 14:30 bis 18:30 Uhr.

Geimpfte müssen einen Nachweis einer vollständigen Impfung vorlegen (14 Tage nach 2. Impfung oder nach Verabreichung einer Impfstoffdosis und einen positiven PCR Test, der mind. 28 Tage alt ist).

Genesene müssen einen Nachweis von einer durchgemachten Infektion, die mind. 28 Tage zurückliegt, vorlegen.

BESUCHSREGELUG UND BESUCHSZEITEN 

Jeder Patient darf pro Tag Besuch von einer Person erhalten.

Genesene und geimpfte Besucher zählen hierbei nicht mit. 

Alle Besucher tragen einen medizinischen Mund-Nasenschutz (MNS). Der MNS ist selbst mitzubringen.

Besuchszeit: 13:00 bis 19:00 Uhr

In Ausnahmenfällen kann ein Passierschein für den Besuch bei Palliativpatienten, Schwerstkranken oder minderjährigen Patienten über die ärztliche Direktion ausgestellt werden.   

Geimpfte müssen einen Nachweis einer vollständigen Impfung vorlegen (14 Tage nach 2. Impfung oder nach Verabreichung einer Impfstoffdosis und einen positiven PCR Test, der mind. 28 Tage alt ist).

Genesene müssen einen Nachweis von einer durchgemachten Infektion, die mind. 28 Tage zurückliegt, vorlegen.

Die Nachweise müssen bei der Eintrittskontrolle unaufgefordert vorgelegt werden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Aktuelle Hinweise für Bezugspersonen im Kreißsaal

Der Vater oder eine andere enge Bezugsperson darf für den Zeitraum der Geburt als Begleitung im Kreißsaal dabei sein. 

Begleitpersonen sind Besuchern gleichgestellt.

Für die Begleitung im Kreißsaal müssen im Sinne des Infektionsschutzes aller Beteiligten einige Hygienestandards und Regeln eingehalten werden.


Regeln und Hygienestandards:

  • Eine Begleitperson ist mit dem Beginn der regelmäßigen Wehentätigkeit nach Beurteilung der zuständigen Hebamme im Kreißsaal zugelassen.
  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes (MNS). Der MNS ist selbst mitzubringen.
  • Die Begleitperson muss vor Betreten des Kreißsaals einen Fragebogen zum Gesundheitszustand ausfüllen und unterschreiben.
  • Händedesinfektion vor dem Betreten und Verlassen des Kreißsaals.
  • Bitte denken Sie an ausreichend Verpflegung (Essen und Trinken) und bringen Sie das Nötigste für die Geburt in einer kleinen Tasche mit. Die Begleitperson sollte das Verlassen des Kreißsaals möglichst vermeiden.

 

Sollte es unvorhergesehen zu einem Kaiserschnitt kommen oder ist der Kaiserschnitt bereits im Voraus geplant, ist die Begleitperson auch im OP zugelassen. 

Grundsätzlich besteht auch immer die Möglichkeit einer ambulanten Geburt im Klinikum Freudenstadt. Hierbei sollte die Betreuung durch einen Kinderarzt und eine Hebamme zu Hause vorab gesichert sein.

Zum Schutz Ihrer Familie und unserer Mitarbeiter möchten wir Sie bitten, die Regeln einzuhalten.


Herzlichen Dank!

Informationsfilm für werdende Eltern

Alles rund um die Geburt im Klinikum Freudenstadt.
Zum Video:

Aktuelle Pressemitteilungen

Telefonhotline im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche am 23.06.2021 von 14 bis 16 Uhr

Angelehnt an die „Jerusalema Challenge“, die in der vergangenen Zeit so viele Menschen inspiriert hat, haben sich einige Mitarbeiter/-innen des Klinikums Freudenstadt…

Am Montag, 07.06.2021 haben Anna Sophie Grimm und Jasmin Westenberger ihr mündliches Staatsexamen am Klinikum Freudenstadt erfolgreich bestanden und starten nun ihre…

Beim Teilneubau des Klinikums läuft alles nach Plan. Landrat Dr. Klaus Michael Rückert und Monique Bliesener, Kaufmännische Direktorin der Krankenhäuser Landkreis…

Die Gynäkologische Praxis im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Horb hat seit dieser Woche ihren Betrieb aufgenommen. Ab sofort können telefonisch Termine vereinbart…

Ab sofort gelten laut Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg und der Bundesverordnung auch im Klinikum Freudenstadt und in der Klinik für Geriatrische…