Nach oben Scroll-Button

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Am 22.01.2021 befinden sich im Klinikum Freudenstadt sechs Covid-19 positiv getestete Patienten auf der Isolierstation. Gleichzeitig ist die Intensivstation mit drei an Covid-19 erkrankten Patienten belegt. Alle drei Patienten werden beatmet. Auf einer zweiten Intensivstation, die für Non-Covid-Patienten eingerichtet wurde, befinden sich vier Patienten. Von diesen Patienten müssen zwei beatmet werden.

Im Sinne der politischen Bemühungen die Inzidenzwerte zu drücken, bleibt das generelle Besuchsverbot vorerst bestehen.
Von dem Verbot ausgenommen sind in Absprache mit den behandelnden Ärzten der Besuch lebensbedrohlich erkrankter bzw. palliativbetreuter Patienten sowie eine begleitende Person bei der Geburt. Zurzeit ist externen Personen der Zutritt zum Klinikum nur mit einer FFP2-Maske ohne Ausatemventil gestattet.

Weiterhin bleibt es so, dass sich Ärzte und Pflegekräfte überwiegend um lebensbedrohlich Erkrankte und auf deren Versorgung konzentrieren müssen. Das schließt auch die Versorgung in der Notaufnahme mit ein. Wie bisher werden Notfälle vollumfänglich und umgehend behandelt. Die Geschäftsführung und ärztliche Leitung bitten die Bevölkerung jedoch weiterhin, aus Rücksicht auf die schwer Erkrankten und deren Versorgung, die Notaufnahme nur in dringenden Notfällen aufzusuchen. 
An den Wochenenden und an Feiertagen steht Patienten mit leichteren Erkrankungen die Notfallpraxis der „Kassenärztlichen Vereinigung“ zur Verfügung. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Der Patientenservice ist unter der Rufnummer 116117 erreichbar. 

Um Kontakt zu den Angehörigen halten zu können, stellt die Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH allen stationären Patienten Telefon und W-LAN weiterhin kostenfrei zur Verfügung.


Digitale Registrierung:
Kliniken sind dazu verpflichtet alle Personen, die Zutritt zum Klinikgebäude bekommen, zu registrieren. Für das Klinikum Freudenstadt und die Klinik für geriatrische Rehabilitation Horb kann die Registrierung digital bereits von zu Hause aus über die Website der KLF direkt und unkompliziert erledigt werden.
Zudem ist auch eine digitale Registrierung vor Ort möglich. Für die Registrierung vor Ort kann in der Wartezone vor dem Klinikum ein abgebildeter QR-Code mit dem eigenen Smartphone abgescannt werden. Die weiteren Schritte der Registrierung werden dann erklärt. 
 

Zurück