Nach oben Scroll-Button

Corona-Situation im Klinikum Freudenstadt

Am Freitag, 30.10.2020 befinden sich drei Covid-19 positiv getestete Patienten auf der Isolierstation im Klinikum Freudenstadt, von denen heute zwei zur Entlassung anstehen und einer auf der Isolierstation verbleibt. Eine intensivmedizinische Versorgung ist derzeit bei einem weiteren Patienten notwendig.

Die Geschäftsleitung und die ärztliche Führung schätzen die aktuelle Lage im Klinikum, trotz des dynamischen Pandemiegeschehens, als stabil ein. Daher werden nach wie vor alle medizinischen Leistungen, inklusive aller Notfallbehandlungen, ohne jegliche Einschränkung vorgenommen.

Um das Infektionsrisiko für Patienten und Mitarbeiter zu minimieren, wird jedoch darum gebeten von unnötigen Besuchen abzusehen. Ebenso wird darum gebeten das Klinikum grundsätzlich ohne Begleitpersonen zu betreten. Die Besuchsregelungen bleiben weiterbestehen und werden entsprechend der aktuellen Infektionslage sowie der Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes im Klinikum angepasst. Die Besuchszeiten für das Klinikum Freudenstadt sowie der Klinik für Geriatrische Rehabilitation können auf der Website eingesehen werden. Die Besucherselbstauskunft ist selbstverständlich wie in allen anderen Einrichtungen auszufüllen. Sie ist vorab als Download ebenfalls auf der Website unter https://www.klf-web.de/abteilungen-finden/einzelne-seiten/coronainformationen verfügbar.

Landrat Dr. Rückert zeigt sich sehr erleichtert über die geringe Belegung der Isolier- sowie der Intensivstation im Krankenhaus Freudenstadt. Selbstverständlich sei die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen, auch im Landkreis Freudenstadt, Grund zur Besorgnis, weshalb er auch nochmals an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger zur Einhaltung aller Vorschriften appelliere.

Zurück