Nach oben Scroll-Button

Mündliches Staatsexamen am Klinikum Freudenstadt abgelegt

Am Montag, 07.06.2021 haben Anna Sophie Grimm und Jasmin Westenberger ihr mündliches Staatsexamen am Klinikum Freudenstadt erfolgreich bestanden und starten nun ihre medizinische Karriere als Assistenzärztinnen.

Die Studentinnen hatten bei diesem letzten Staatsexamen zum Abschluss ihres Medizinstudiums ihr Wissen sowohl in den Pflicht-, als auch in den Wahlfächern in einem praktischen und in einem mündlichen Teil unter Beweis zu stellen. Wie bereits im vergangenen Jahr fanden die Prüfungen unter Corona-Bedingungen statt. Dies bedeutet, dass die Prüfungszeit komprimiert werden musste und auch der praktische Teil der Prüfung, der am Patientenbett stattfand, nicht mit allen Prüfern gleichzeitig erfolgen konnte. „Die Pandemie hat den Studierenden eine Menge abverlangt“, sagt Dr.  Jasmin Brühler, Oberärztin der Klinik für Kinder und Jugendmedizin und gleichzeitig PJ-Beauftrage des Klinikums.

„Die Studierenden konnten ihr schriftliches Examen nicht wie geplant ablegen, sondern erst mit einiger Verspätung während Ihres praktischen Jahres.  Das war eine große zeitliche, aber auch mentale Kraftanstrengung, da der Examenstermin recht kurzfristig verschoben wurde. Letztendlich konnten die beiden Studentinnen aber von ihrem noch recht „frischen“ theoretischen Hintergrundwissen in der praktischen und mündlichen Prüfung profitieren“, ergänzt Frau Dr. Brühler.

Die Prüfungskommission bestehend aus dem Prüfungsvorsitzenden Prof. Dr. Klaus Fellermann, Chefarzt der Medizinischen Klinik I (Innere Medizin), Dr. Benjamin König, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie, Dr. Jürgen-Schulze-Tollert, ehemaliger Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Dr. Jochen Schrade, als externer Prüfer, war sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Prüfung und lobten die beiden Studentinnen für Ihre gute fachliche Kompetenz.

Für Dr. Jürgen Schulze-Tollert war es die letzte mündliche Prüfung in der Prüfungskommission des Klinikums Freudenstadt. Dr. Schulze-Tollert hatte im April bereits den Chefarztposten an seinen Nachfolger Dr. Seropian übergeben, bleibt der Klinik aber noch für einige Zeit als Facharzt erhalten.

Die Prüfungskommission dankte Dr. Schulze-Tollert für seine langjährige Arbeit als Prüfer und Unterstützung der Studierenden in ihrem praktischen Jahr. 

Ein weiterer Dank ging an Jutta Seeger, Organisation allgemein und an Dr. Jasmin Brühler, die die PJ-Studenten bei allen fachlichen Fragen rund um ihr praktisches Jahr betreut.

Geschäftsführer Matthias Meier ließ es sich nicht nehmen, den frischgebackenen Assistenzärztinnen persönlich zu gratulieren. Beiden Damen hat die Arbeit im Klinikum Freudenstadt sehr gut gefallen, trotzdem zieht es sie erstmal in die Heimat und zu ihren Familien zurück - Rückkehr ans Klinikum Freudenstadt aber nicht ausgeschlossen.

  

Zurück