Perinatologischer Schwerpunkt:

(mit neonatologischer und pädiatrischer Intensivstation) für Frühgeborene ab 1.500 g bzw. 32+0 SSW und kranke Neugeborene sowie intensivpflichtige Kinder bis 20 kg Körpergewicht.

Eine Überweisung zum Perinatologischen Schwerpunkt von Seiten des Frauenarztes bietet sich an bei:

  • Diabetikerinnen
  • Wachstumsretardierung
  • drohender Frühgeburt
  • Verdacht auf Fehlbildungen
  • Frühamniozentesen
  • Plazentainsuffizienz